Navigation

Inhalt

Auf den Hund gekommen...

Stutz in Action
Stutz u. Franz Brandstötter
Greti mit. Nanuk beim Auslauf!
Greti u. Nanuk

ist Josef Studirach - alias Stuz - schon 1974.
Seine ersten Gebrauchshunde waren Dobermänner,
sein erster Hund eine "Dober-Frau" - Gonda vom Schloß Grossau.

 

Mit dieser Hündin begann die Faszination des Turniersportes, die ersten SchH-Prüfungen wurden abgelegt. Gonda hatte 6 Würfe, von ihr stammte "Susi" ab, eine hochbegabte Leistungshündin, die viele Turniere in der SchH3 gewann. "Susi" (Arne vom Schloß Tillysburg) wurde ÖDK- Bundessiegerin in der SchH3 und ÖGV Landesmeister.

 

Fast alle Gebrauchshunderassen wurden im Haus Studirach ausgebildet - Dobermänner, Rottweiler, Tervueren, Malinois, der Dt. Schäferhund jedoch ließ ihn nicht mehr los.
Greti, seine Gattin, war immer mit dabei, ob in der Aufzucht der Welpen oder in der Ausbildung der Junghunde.

 

Espe von der Kummel war die erste Dt. Schäferhündin (SchH3, DDR, wurde mit Lord Gleisdreieck belegt).
Vor 20 Jahren wurde die Hundepension am Rabenberg gegründet.
Aus beruflichen Gründen mußte die Hundepension und der Hundesport zurückgestellt werden - jetzt aber greift er wieder an!


Junghunde-Sozialisation

Tischarbeit -Kalsdorf
Stutz u. Nanuk
Nanuk ca.4 Monate
Stutz u. Nanuk

Moderne, professionelle Hundeausbildung - tiergerecht, human und effektiv: nur der Besuch von unzähligen Seminaren bringt weiter.

Stuz besuchte Fortbildungen bei Dr. Helmut Raiser, Michael Kaiser, Bart Bellon, Jürgen (Jogi) Zank, Horst Böthig, Gerold Scheyrer, Bernd Lüneberg, Uwe Stolpe, Frank Rottleb und vielen anderen.


Stutz versucht Schutzdienst zu erklären!